Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Naturwissenschaftlich-Technologisch und Sprachlich
Sportplatzstraße 2, 90579 Langenzenn
Telefon: 09101 904180 / Fax: 09101 9041821
email: verwaltung@wbg-lgz.de

Unser Gymnasium stellt sich vor

wbg-wrfel-hpZur Schulfamilie des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums zählen im Schuljahr 2018/19 774 Schülerinnen und Schüler, 575 in den Klassen 5 mit 10 in 24 Klassen.

Über alle Gymnasialklassen hinweg streuen damit die Schülerzahlen von 20 bis 31 Schülern pro Klasse, die Einführungsklasse besuchen 7 Schülerinnen.

Neu zu uns kamen 91 Schülerinnen und Schüler in vier 5. Klassen. Darüber freuen wir uns ganz besonders.

In der Q11 (= Qualifikationsphase der 11. Jahrgangsstufe) sind 105 und in der Q12 94 Schülerinnen und Schüler, in der gesamten Oberstufe befinden sich somit heuer 199 junge Erwachsene.

Der naturwissenschaftlich-technologische Zweig am Haus hat die Sprachenfolge Englisch/Französisch oder Englisch/Latein, die sprachliche Ausbildungsrichtung Englisch, Latein und Französisch; die Zweigdifferenzierung beginnt in der 8. Jahrgangsstufe.

Fortführung der Streicherklassen

Bereits seit Jahren bewährt sich die Einrichtung einer Streicherklasse für die 5. und 6. Jahrgangsstufe: Die Lehrplaninhalte des Musikunterrichts werden dort an Streichinstrumenten erarbeitet, die musikalische Praxis steht dabei im Vordergrund. Organisatorisch werden die Kinder der Streicherklasse für den Musikunterricht in besonderen Unterrichtsgruppen zusammengefasst. Dadurch ist es möglich, die „Streicherkinder" in den anderen Fächern in ihren ehemaligen Grundschulgruppen zu belassen.

Flexibilisierungsjahr

Im Rahmen der individuellen Lernzeit gibt es ein zusätzliches Förderangebot für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Jahrgangsstufen 8 mit 10): In den Kernfächern Deutsch, Chemie, Physik, Englisch, Latein, Französisch und Mathematik werden dazu ausgewählte Lerninhalte in Form von mehrwöchigen Modulen angeboten, die von den Interessenten nach individuellem Bedarf belegt werden können. Darüber hinaus ist die Entscheidung für ein Flexibilisierungsjahr zur Aufarbeitung größerer Defizite möglich, in dem eine der Klassenstufen 8 bis 10 ein zweites Mal besucht werden kann.

Hausaufgabenhilfe

Jeden Montag bis einschließlich Donnerstag bieten ausgewählte Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgangsstufen allen ratsuchenden Kindern bzw. Jugendlichen der Klassen 5 bis 9 an, Fragen bei der Anfertigung ihrer Hausaufgaben zu beantworten. Das Angebot ist wie bisher für alle Schülerinnen und Schüler kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es startet wie im letzten Jahr nach den Herbstferien.

Offene Ganztagsbetreuung

Auch im Schuljahr 2018/19 wird die offene Ganztagsbetreuung von 13:00 bis 16:15 Uhr an vier Tagen in der Woche in der Trägerschaft der Johanniter bei uns im Hause durchgeführt. Für die Kinder im Ganztagsbetrieb ist die Anwesenheit bis 16:15 Uhr an den gebuchten Tagen verpflichtend. In begründeten Fällen können Ausnahmen davon im Vorfeld von der Schulleitung genehmigt werden. Das Angebot umfasst ein gemeinsames Mittagessen (entweder mittels Selbstversorgung oder kostenpflichtig in der Mensa), eine anschließende Hausaufgabenzeit und Zeiten für soziale Interaktion und freies Spiel.

Mensa

In unserer Mensa bietet ein engagierter Caterer wohlschmeckendes Essen an. Die Schüler können aus mehreren Alternativen auswählen, eine Vorbestellung ist nicht nötig, die Bezahlung erfolgt bar.

Einführungsklasse

Ebenfalls zum Schuljahresbeginn angelaufen ist wiederum die Einrichtung einer weiteren Einführungsklasse für Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Schulabschluss, der nicht an einem Gymnasium erworben wurde. Ziel der Einführungsklasse ist es, diese Jugendlichen in einem zusätzlichen zehnten Schuljahr soweit zu qualifizieren, dass sie danach in die reguläre Oberstufe z. B. des WBG eintreten und hier die allgemeine Hochschulreife erlangen können.

Auch heuer können wir die Einführungsklasse weitgehend als eigenständige Klasse führen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren in den Fächern Deutsch, Englisch und vor allem in Mathematik und Französisch im Rahmen von eigens dafür eingerichteten Zusatzstunden eine intensive Förderung.

Außerunterrichtliche Aktivitäten

Über den Pflichtunterricht hinaus können wir auch heuer wieder eine Reihe von Wahlkursen anbieten. Als Beispiele seien genannt: zwei Theatergruppen, zwei Chöre, Orchester, Bigband, Italienisch, DELF-Diplom, Bühnenbild, Rope Skipping,Schulsanitäter, CAE in Englisch, Schach AG, AG Technik, Bibliotheksdienst, Schülerlesebücherei, Lernmittelbücherei, Mathemagie, Badminton, Judo, Volleyball, Fair Trade, AG Film, AG Sport und Geo Kurs. In enger Kooperation mit dem ASV Veitsbronn und dem TV Fürth 1860 ist das WBG Stützpunktschule für Volleyball.

Das Wolfgang-Borchert-Gymnasium ist Partnerschule des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. in Oberpfaffenhofen; dank der Verlängerung des Kooperationsvertrages können interessierte Schüler, besonders die Mitglieder des Pluskurses Satellitengeographie, bewährte Kontakte weiterhin intensiv nutzen.

Als Möglichkeit zur sozialen Betätigung eröffnet sich den Schülern die Mitarbeit in der Schüler-Initiative-Rumänienhilfe. Dabei stehen praktisches ökologisches Engagement, politische Jugendbildung und europäische Jugendbegegnung im Vordergrund. Die dafür gegründete Schülerfirma hat sich dem Dienstleistungsbereich verschrieben. Sie bietet einen Catering-Service für eine gute Sache: Die Einnahmen daraus kommen der Rumänienhilfe zugute.

Log in