Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Naturwissenschaftlich-Technologisch und Sprachlich
Sportplatzstraße 2, 90579 Langenzenn
Telefon: 09101 904180 / Fax: 09101 9041821
email: verwaltung@wbg-lgz.de

- Aktuelle Informationen -

Unterrichtsbetrieb ab dem 21.06.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Pfingstferien entscheiden die Werte der Sieben-Tage-Inzidenz über die Form des Unterrichts. Ab dem 21.06.2021 verändern sich die Richtwerte wie folgt:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 0 bis 100 findet voller Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen statt.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 bis 165 findet Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen statt.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 165 findet Distanzunterricht für die Jahrgangsstufen 5 mit 10 statt. Q11 wird im Wechselmodell beschult.

Aktuell: Ab dem 1.07.2021 gilt auch an den weiterführenden Schulen in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 25, dass die Maskenpflicht am Platz für diejenigen Schüler und Lehrkräfte entfällt, die mindestens zweimal wöchentlich einen negativen Testnachweis erbringen. Im Schulhaus müssen die medizinischen Masken („OP-Masken“) also weiterhin getragen werden, am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts können die Masken abgenommen werden.

Hierbei sei nochmal darauf verwiesen, dass das Tragen einer Maske auf freiwilliger Basis weiterhin möglich ist und für Schüler und Lehrkräfte aus Sicht des Infektionsschutzes und in Kenntnis der untenstehenden Informationen zumindest weiter in Erwägung gezogen werden sollte. Als Schulleiter bitte ich Sie also darum, im Interesse aller, Ihr Kind bzw. Ihre Kinder weiterhin zum Tragen einer OP-Maske, am besten sogar einer FFP2-Maske, anzuhalten.

Dabei gilt:

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinander folgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten dort die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag außer Kraft.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft.

Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin ein negatives Testergebnis bei einem in der Schule durchgeführten Selbsttest bzw. außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführter PCR- oder POC-Antigenschnelltest. Neben den übrigen Maßnahmen zum Infektionsschutz gilt auch die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände weiter. Für Schülerinnen und Schüler ist das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske ("OP-Maske") verpflichtend.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Staatsministeriums unter www.km.bayern.de/unterrichtsorganisation

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

D. Benker (OStD)

Schulleiter

Log in