Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Naturwissenschaftlich-Technologisch und Sprachlich
Sportplatzstraße 2, 90579 Langenzenn
Telefon: 09101 904180 / Fax: 09101 9041821
email: verwaltung@wbg-lgz.de
Frau Elisabeth Schwab      1. Fachschaftsleiterin
Frau Charlotte Wagner      2. Fachschaftsleiterin
Frau Birgit Arnold Frau Anke Kallhardt
Herr Hans-Ulrich Dietz Herr Martin Kraus
Frau Melissa Engelhaupt Herr Diego Matthäus
Frau Sabine Goller-Kliem Frau Rita Perschke-Leis
Frau Manuela Gotsche Frau Doris Poppe
Frau Hanna Hartwig Frau Gertraud Ruck
Frau Andrea Heinrich Frau Christiane Schönberger
Frau Doris Hofmann Frau Eva Weigel
Frau Melanie Jarosch Frau Anja Wimberger

Leseförderung am Wolfgang-Borchert-Gymnasium

Mehr lesen – mehr verstehen.

So lautet das Motto, unter dem am WBG das Lesen gefördert wird. Denn

„Lesen ist eine universelle Kulturtechnik und ermöglicht die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben einer modernen Gesellschaft ...." ( PISA 2000).

Weiterlesen

Buchmesse Leipzig 2023

Treffpunkt 7:40 – Fürth Hauptbahnhof

Der Ausflug startet mit einer kurzen Fahrt nach Erlangen, dort müssen wir wegen einer Baustelle etwas länger als erwartet auf den ICE, der uns nach Leipzig bringen soll, warten.

Im Zug angekommen, doch unsere Plätze sind schon besetzt :( Ein freundlicher Schaffner bewegt die recht kooperativen Fahrgäste dazu sich andere, nicht reservierte, Plätze zu suchen.

So, jetzt kann der Tag losgehen

Weiterlesen

Nächtliche Buchreise - Die Lesenacht der 5.Klassen

bild1

Man nehme einen Teelöffel Action, eine Prise Fantasy und eine Messerspitze Freundschaft. Das Ergebnis?

- Eine Lesenacht voller Überraschungen und jeder Menge Spaß.

bild2Schule einmal anders erleben. Diese Chance gab es für die 5. Klässler*innen in diesem Schuljahr. Denn statt Mathe, Deutsch und Englisch wurden Geschichten von Drachen, die aus Gemälden verschwinden, einer abenteuerlichen Schatzsuche und dem Finden neuer Freunde erzählt.

Weiterlesen

Autorenlesung mit Stefan Gemmel für die 5. Klassen am 3.7.2023

Vorstellung des Autors S. Gremmel durch Hrn. DautEigentlich war es mehr als das: In einer äußerst lebendigen, amüsanten Show mit unglaublichem Einsatz von Körper und Stimme stellte Stefan Gemmel, Lese-Weltrekordler im Guinnessbuch der Rekorde 2013, sein neues Buch „Abenteuer eines Döner-Checkers“ vor: Aus einem Konsolen-Junkie mit Vorliebe für Döner wird einer, der sich mit der Zeit immer mehr an die frische Luft und in spannende, herausfordernde und lustige direkte Begegnungen mit Menschen wagt und dabei sich selbst entdeckt. Die Fünftklässler hatten großen Spaß dabei, das mitzuerleben.

Weiterlesen

Vorlesewettbewerb der 6.Jahrgangsstufe

bild1

Der Wettbewerb

In Begleitung einiger Freunde trafen sich die fünf Klassensieger zum alljährlichen Vorlesewettbewerb im Dezember, um den Schulsieger zu ermitteln. Zunächst stellten die Schüler den von ihnen ausgewählten Textausschnitt vor und lasen im Folgenden daraus. Danach wurden die Leseratten in der Königsdisziplin auf den Prüfstand gestellt: Das Lesen eines Fremdtextes.

Dieser kam aus dem Buch „Mein Freund Salim” von Uticha Marmon. Der Titelheld, ein syrischer Flüchtlingsjunge entwickelt trotz einer Sprachbarriere mit den deutschen Geschwistern Hannes und Tammi eine innige Freundschaft. Eingestimmt wurden sie von einem Mitglied des P-Seminars „Lesen in Aktion“, der einen Textausschnitt präsentierte. Bewertet wurden die zwei Vorleserunden von einer Jury, bestehend aus drei Lehrerinnen und vier Schülern aus der Oberstufe.

Weiterlesen

Unsere Schülerlesebücherei

ÖffnungszeitenBücher und Hörbücher für die 5. bis 8.Jahrgangsstufe können montags, mittwochs und freitags in der ersten Pause im Vorraum von E03 kostenlos ausgeliehen werden.

Das gesamte Lesebüchereiteam freut sich auf euch!

Anke Kallhardt

 

buecherei02

 

Projektarbeit im Fach Deutsch (Q12)

 zu Erich Kästners Roman „Fabian“ (1931)

Erich Kästners satirischer Roman für Erwachsene zeichnet ein authentisches Bild der letzten Jahre der Weimarer Republik und behandelt auf überraschend aktuelle Weise nicht nur die Folgen der Welt­wirt­schafts­krise, sondern entwirft gleichzeitig auch ein Panorama sehr gegenwärtig anmutender zwischenmenschlicher Beziehungen.

Die beiden Schülerinnen lehnen sich gekonnt an künstlerische Ausdrucksformen der Zeit an und illustrieren im Stil einer modernen Graphic Novel ein zentrales Kapitel des Werkes.

Die Bilderfolge interpretiert einen Traum, in dessen Verlauf der Protagonist Jakob Fabian seine Erlebnisse im „Babylon Berlin“ an sich vorüberziehen lässt. Deutlich wird, wie stark er sich einer zunehmend technisierten, von menschlicher Entfremdung und moralischem Verfall geprägten Welt ausgesetzt fühlt.

 

Log in